Für meine Zuckerstube bin ich nie auf der Suche nach Inspiration. Denn sie kommt einfach so zu mir. Auf vielen verschiedenen Wegen: Auf Facebook begegnen mir tolle Rezepte, auf Instagram sehe ich wunderschöne Dekorationstechniken und im echten Leben sehe ich ständig Tapeten, Bilderrahmen oder Baumkromen, die mir völlig neue Farbkombinationen eröffnen. Umso mehr freut es mich, wenn die Zuckerstube auch Inspiration für andere sein kann. So wie für eine Kollegin von mir, die meine selbst kreierten Nuss-Cupcakes probiert und das Rezept des Toppings in leckere Pralinen verwandelt hat. Und weil ich mich selbst davon überzeugen durfte, wie gut sie schmecken, teile ich das Rezept nur zu gerne.

 

Zutaten:

  • 200g Puderzucker
  • 200g Erdnussbutter (crunchy)
  • 200g Spekulatiuscreme (REWE)
  • 200g gebrannte Mandeln, grob gehackt
  • 120g Butter (mit Zucker schaumig geschlagen)
  • 100g zarte Haferflocken
  • Ca. 600g Schokolade zum überziehen (nach Geschmack)

Zubereitung:

Alles mischen, Kugeln rollen und mit geschmolzener Schokolade überziehen. Trocknen lassen, fertig. 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Gastbeitrag: Erdnusspralinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s