Airbrush-Kekse

Es soll ja Tage geben, da hat man keine Lust, stundenlang Kekse zu verzieren. Ich weiß zwar nicht, wann diese Tage sein sollen, aber ich will für sie gerüstet sein. Deshalb habe ich eine sehr effiziente Methode der Keksdekoration ausprobiert: Das Airbrushen. Quasi Last-Minute-Cookies.

Bei diesen Keksen gibt es nur wenige Arbeitsschritte: Ich habe sie ausgestochen, gebacken und mit flüssigem Icing in Rosa grundiert. Dann habe ich Weiterlesen

Ab in den Urlaub: Beach-Cookies

Da bei mir ein Urlaub ansteht, wollte ich mich auch backmäßig schon mal in die richtige Stimmung bringen.

Für die Beach-Cookies habe ich viereckige Kekse ausgestochen. Für die Flip Flops habe ich mit einem Pizzaroller die richtige Form aus einem Oval geschnitten und für die Seesterne habe ich Weiterlesen

Muttertagskekse in Holzoptik

Mama ist die Beste. Und deswegen hat sie auch nur das Beste verdient. Die Cookies in Holzoptik sind eine schöne Abwechslung zu Pralinen und Blumen – oder eine gute Ergänzung 😉

Für die Kekse habe ich das Icing hauptsächlich in sehr fester Konsistenz angerührt und nur einen kleinen Teil zu einer flüssigen Konsistenz weiterverarbeitet. Die flüssige Konsistenz brauchte ich nur für die Grundierung der einfarbigen Kekse, für alle anderen Elemente war es wichtig, dass das Icing nicht zerläuft, sondern feste Spitzen bildet. Ich habe das feste Icing in Rosa, Gelb, Weiß und Grün angemischt. Weiterlesen

XXL-Cookie: Pergamentrolle

Ein Gutschein gilt als nicht besonders kreatives Geburtstaggeschenk. Da es sich hier aber  um einen sehr wohl überlegten Gutschein handelt, musste eine entsprechend wohl überlegte Art und Weise der Übergabe her. Wie wäre es also mit einem XXL-Cookie im Uralt-Pergament-Look?

Da ich keinen Pergamentrollen-Ausstecher mit einer Höhe von 30 Zentimetern zufällig rumliegen hatte, habe ich mit Pizzaroller und Messer den Teig zurecht geschnitten. Pizzaroller deshalb, weil das Messer den Teig durch das Ziehen an den Kanten zerreißt, und Messer deshalb, weil sich mit dem Pizzaroller keine Kanten und nur schlecht Rundungen ausschneiden lassen. Den XXL-Cookie habe ich wegen seiner Größe etwa 15 Minuten und damit fünf Minuten länger Weiterlesen

Cookie-Sticks

Übrig gebliebener Teig lässt sich ohne großen Aufwand zu Cookie-Sticks verwandeln. Ich werde sie sicherlich noch häufiger backen, weil sie wirklich wenig Arbeit machen.

DSC_0696[1]

Ich habe die Stäbchen einfach aus einem Block Teig geschnitten und mir damit schon mal das mehrfache Ausrollen und Kneten gespart. Weiterlesen

Cookies im Orient-Look

Für meine Cookies im orientalischen Kleid kam die Spritztüte nur wenig zum Einsatz. Stattdessen hatten Pinsel, flüssige Farben und Silikonformen ihren großen Auftritt.

Als erstes habe ich die Kekse in dunklem Blau grundiert und dann die Dekoelemente aus Fondant angefertigt. Damit sie stabil sind und ich sie leicht aus der Form lösen konnte, habe ich das Fondant mit CMC vermischt – das Pulver lässt die Zuckermasse aushärten. Die Form habe ich vor der Benutzung mit Palmin Soft eingefettet. Weiterlesen

Royal icing: Pavillon-Cookies

Diesmal habe ich mich für ein extravagantes Cookiedesign entschieden und für meinen Mini-Pavillon aus royal icing in die Höhe gearbeitet.

Der Keks besteht aus vielen Einzelteilen, die ich separat vorbereitet habe. Ich habe zunächst festes royal icing in zwei Rosatönen, Weiß und einem dunklen Grün angemischt, außerdem recht flüssiges icing in einem hellem Rosa für die Grundierung. Weiterlesen

Ich male mir einen Keks

Das Schöne an Lebensmittelfarbe: Sie ist vielfältig einsetzbar. Für diese Cookies habe ich schwarze Farbe auf den Keks gepinselt.

P1060349  P1060341

Zunächst habe ich viereckige Kekse mit einem Küchenmesser ausgeschnitten, weil ich keinen Ausstecher hatte, der mir passend erschien. Schließlich sollte der Keks ja nur als Leinwand dienen und deshalb möglichst schlicht sein. Weiterlesen

Rosentorte

Zu Ostern habe ich mich aus meiner Keks-Komfortzone hinaus bewegt und mal etwas anderes probiert: einen Karottenkuchen mit Frischkäse-Creme und Frühlingsdekoration.

Als Grundlage für die Torte habe ich dieses Rezept verwendet. Ich hatte daraus schon einmal Cupcakes gebacken und war damals begeistert, wie frisch und saftig sie geschmeckt haben. Weiterlesen

Zu Ostern was Buntes

Eigentlich wollte ich euch in einem kompletten Beitrag zeigen, wie ihr mit Hilfe von diesen Schablonen schnelle Osterkekse verziert. Und eigentlich wollte ich Blogbeiträge nicht mit „eigentlich“ beginnen. Aber manchmal kommt es eben anders als man denkt 🙂

Denn ich bin nicht so überzeugt von den Schablonen, dass ich ihnen den kompletten Beitrag widmen möchte. Wenn es mal schnell gehen soll, sind sie eine gute Alternative zum freihändigen Verzieren. Weiterlesen